BMW von Google gekickt

Hammerhart, Google ist manchmal schneller als die Internet-Polizei erlaubt. Zumindest dann, wenn ein Problem zu stark in die Öffentlichkeit getragen wird. Wie man bei Mario Sixtus lesen kann, ist seit heute die komplette Domain bmw.de aus dem Index von Google verbannt worden. Höchststrafe – alle Seiten raus aus dem Index und PageRank auf 0 gesetzt. Wer mehr wissen möchte, der kann bei Robert Hartl Details zu BMWs Problemen erfahren.

Mich wundert es schon, dass Google hier so schnell reagiert hat. Ok, Exempel statuieren und so, aber andererseits hatte BMW schon mit dem Abräumen der zweifelhaften Seiten begonnen und wurde jetzt quasi auf dem Rückzug erschossen. Immerhin ist der Content und die Domain von BMW doch wirklich das, was die User zu finden erwarten wenn sie nach BMW-relevanten Begriffen suchen.

Lassen wir uns überraschen wie es weitergeht. Vielleicht verliert Matt Cutts ja ein paar Worte zu der Sache und vielleicht sehen wir BMW in einigen Tagen wieder geläutert und sauber im Index. Es darf gewettet werden.

Wer wettet mit? Einen Preis habe ich noch keinen, aber da lässt sich sicher noch was zu erfinden. Hiermit darf geraten werden ab wann BMW wieder zurück im Google Index ist. Datum und Uhrzeit bitte, ähnlich wie beim PageRank Wettbewerb.

24 Gedanken zu „BMW von Google gekickt“

  1. Pingback: BloggingTom
  2. Wie wär’s wenn der Gewinner beim PageRank-Wettbewerb noch einen zweiten Tipp abgeben darf? :) (falls sich das bis dahin nicht eh schon erledigt hat)

    Ich tippe jedenfalls mal auf den 14.2.2006 um 14:00.

    Antworten
  3. Da bin ich aber gespannt obs auch Ebay trifft,denn auch Ebay legt sich da ins Zeug.Und das alles vollautomatisch.
    Beispiel : Eine Suche von der Ebay Startseite nach Fernseher ergibt folgendes :
    – Automatisch generierte URL mit dem Keyort Fernseher (http://kaufen.ebay.de/fernseher) , anm. : Einige Pseudosuchmaschinen setzten diese Methode erfolgreich ein, teilweise so erfolgreich , das diese Projekte manuell aus dem Googleindex entfernt wurden).
    – Automatisch dazu passend der Titel der Webseite
    – Dazu natürlich ähnliche Suchen , die Ebaynutzer in den Suchschlitz eingaben, generiert mit entsprechender Verlinkung.
    – Dazu eine Anreihung von Keywörtern mit Suchvariationen zum Wort Fernseher

    Ein Betrachtung des Quelltextes der o.g. URL offenbart den Einsatz eines Scripts das alles dies automatisch erledigt.

    Interessant auch diese URL : http://keyword-index.ebay.de/a-1.html

    Alles in allem kann man davon ausgehen, das dies nicht zum Nutzen der Besucher geschieht, sondern um bei möglichst vielen Suchbegriffen gefunden zu werden.

    Antworten
  4. Ich halte die Massnahme für absolut verständlich und richtig. Wer sich an die Spielregeln nicht halten kann oder will, muss sich über die Konsequenzen seines Tuns und Handelns im Klaren sein. Ich würde mir wünschen, dass sich viele SEOs dieses Beispiel einmal zu Herzen nehmen und versuchen ihr Handwerk ernst zu nehmen.

    PS: Nein, das Pushen eines Verzeichnisses mit 0 Links gehört eindeutig nicht dazu ;-)

    Antworten
  5. Pingback: Xbox 360 Ecke » Wo ist die BMW Web Site? Sie ist weg!
  6. Ich orakel mal, dass sie bei der nächsten Aktualisierung des Google-Index wieder dabei sind, wenn sie bis dahin ihren Internetauftritt aufgeräumt haben. Wenn das allerdings morgen schon geschieht, werden sie es wohl nicht schaffen….

    Antworten
  7. Interessant ist auch die Stellungsnahme von BMW:

    http://blog.handelsblatt.de/indiskre…rag.php?id=547

    …Es handele sich nicht um eine “Manipulation von Seiten, sondern um
    einen Dienst am Kunden”. Ziel sei es gewesen, dass Surfer, wenn Sie nach BMW-Gebrauchtwagen suchen, auf die eigene Seite kommen und nicht zu fremden Anbietern….

    Antworten
  8. Puh .. was weiss ich schon .. aber ich platziere auch mal meine Amateurwette. bmw.de ist wieder drin in 6 Wochen … ich sage: am 20. März 2006.

    Als Preis, wenn ich denn gewinne, würde ich mich über einen “Orakel des Monats”-Sticker an populärer Stelle deines Weblogs mit Link auf meine Seite freuen ;-)

    Antworten
  9. Porsche Dänemark setzt ähnlich Doorway-Seiten wie BMW ein. Noch immer.
    (will keinen Link drauf setzen:) …porsche.dk/damic/porsche_vaerksted.html ist nur eine davon.
    Ob Google sein nächstes prominentes Opfer finden wird?

    Antworten
  10. Pingback: kk-works.de » BMW.de wieder im Suchindex
  11. Pingback: RA-Blog » Blog Archiv » SEO-Opfer?

Schreibe einen Kommentar