Linke Selbstbedienung

Ab und zu zeige ich in meinem Weblog Schwäche. Ich drücke mal hier oder da ein Auge zu, wenn wieder so ein linker Link mit dem Benutzernamen oder innerhalb eines Kommentares abgeladen wird. Gedankt wird es mir nie. Kaum läßt man solche spamnahen Kommentare ein oder zweimal zu, schon hat man den Spam- Link-Salat. In anderen Weblogs kann man dafür schon mal einen an die Ohren bekommen. Dort gilt, je weniger ein Link hinter einem Namen nach einem Weblog aussieht oder je mehr der Name nach Keywort riecht, um so größer die Gefahr mitsamt Kommentar zu fliegen oder an den Pranger gestellt zu werden.

Wenn ich einen Kommentator kenne oder ich das “linke” Ziel als linkenswert erachte, dann kommt der Linksetzer auch schon mal mit einem Bagatell-Kommentar an meinem internen Spamfilter vorbei. In vielen anderen Fällen leuchtet jedoch die kleine Spam-Alarmlampe auf. Ich merke nicht alles, aber ich sehe hier einiges mehr als mancher glauben mag. Ich schau mir i.a. das Impressum und die Whois-Einträge bei mir unbekannten Seiten an, braucht keiner zu glauben dass ich nicht den einen oder anderen Pappenheimer dabei ertappe, wie er mir unter verschiedenen Namen seine Domains schmackhaft machen möchte. Wer übertreibt läuft Gefahr, dass ich ihm irgendwann mal den Zahn ziehe und alle schon erworbenen Links wieder rauskicke. Also bitte auf dem Teppich bleiben.

Nichts ist umsonst, das gilt in besonderem Maße auch für die SEO-Branche. Wenn also jemand meint er müsse seine Links hier unterbringen, dann möchte ich ihn einmal bitten zu überlegen, was mich denn freundlich stimmen könnte. Wie sagte schon der alte Link-Fischer Murphy: “Geben ist seliger denn nehmen” oder “Wer gibt, dem wird auch gegeben” ;-)

21 Gedanken zu “Linke Selbstbedienung

  1. vielleicht könnte man hier eine Linkliste einrichten :)

    Nein, aber wenn mein Blog fertig ist (dauert noch sehr lange), dann verlinke ich dein Blog sowieso. Du wirst ja nicht Seoblog-Links (o.ä.) rausschmeissen, die dich auch verlinken.

    Aber recht hast du schon.

  2. Sehe ich auch so, s4d ;) Aber ich habe mich z.B. damit abgefunden, wohl aufgrund des Gebiets wie ein “Aussätziger” behandelt zu werden, was die Links angeht. Zitiert wird gerne, gelinkt nicht. Was solls :D Okay, betroffene Nicht-Linker haber ich aus der Blogroll entfernt, dass ist schon so. Nur den sosblog habe ich natürlich auch ohne Gegenlink seit Ewigkeiten drin *Hust* Spaß bei Seite, ist schon richtig so.

  3. Hallo,

    Blogs die Hunderte Links von anderen Blogs haben und auch dementsprechend bei bekannten Seiten gut gelistet sind, behandeln ihren Blogroll wie eine heilige Kuh. Sie denken wohl, wenn sie einen Blog in ihre Blogroll-Liste aufnehmen geben sie ein Stück ihrer Persönlichkeit ab!
    Ein Link im Blogroll oder in einem kurzem Artikel kostet mich kein Geld, meine Frau wird sich nicht von mir scheiden lassen, ich werde mein Gesicht nicht verlieren und nichts auch gar nichts wird mir weggenommen! Und meiner Meinung das beste daran ist: Der verlinkte freut sich darüber.
    “Wer gibt, dem wird auch gegeben” leider ist das in der heutigen Zeit die Ausnahme, viele lachen sich doch ins Fäustchen und werfen lieber Technorati und den Backlinkchecker an, statt das Sie nach der oben gennanten “Fair-Use” Regel zurückzugeben!

    ein-mehrmals-am-tag-sosblog-leser
    s4d

  4. Schöner Blog – und was mich ein wenig erstaunt – gutes niveau… ich bin durch viele wikis gezogen und den foren muss man als halbwegs denkender auch den rücken kehren.

    Grüße

  5. Oliver, wo du es sagst. Ich habe echt geglaubt dein Blog wäre schon längst drin in der Liste. Habe ich mal schnell nachgeholt :)

    Ist vielleicht mal ne gute Gelegenheit für alle, über die eigene Blogroll nachzudenken. Ob was fehlt, ob was tot ist und so weiter.

    Volker, deine URL, und dann noch die Weiterleitung dahinter, hat mich leider dazu veranlasst, den Link zu kicken. Ich hoffe auf dein Verständnis.

  6. Wie wäre es mal für die “bösen” Links ein neues Projekt in Leben zu rufen auf dem man dann was für einen gemeinnützigen Zweck macht? Also anstatt diese Links zu löschen, werden solche Links alle auf das Projekt für wohltätige Zwecke umgemodelt, das dürfte doch mehr als genug Futter, also Links für das Projekt geben und somit einiges an Umsätzen versprechen, oder?

    Das ganze Publik zu machen sollte doch eine Lachnummer in der Bloggerszene und somit ein Selbstgänger sein. Also … ???

  7. Einen Online-Pranger für schlechte Trackback und Kommentarlink-Sitten fände ich auch gut.

    Nicht verlinken sollte man in diesem Zshg. aber die Off-Road-Kids ;-)

  8. ne ich meine schon was komplett eigenes bauen, mit der seite Umsätze machen und dann alle Einnahmen offenlegen und an irgend jemanden Spenden in regelmäßigen abständen, also nicht ala Offroadkids auf bestehende Projekte!

  9. Hehe, nicht schlecht der Name :-)

    Allerdings ist das problem da wieder Merchants davon zu überzeugen PP’s dafür freizuschalten, da sind die ja bekanntlich noch ein bisschen “altbacken” … ist den meisten bestimmt nicht seriös genug.

  10. Na dann mal los, Domain reservieren, schnell mal ein WP Plugin basteln mit denen die Blogger flux mal alle bereits abgegbenen Kommentare auf Kommentar-Lümmel Einträge/Urls checken kann, dann markieren kann und per Mausklick flux mit dem Kommentar Lümmel Link ersetzen kann.

    Dann durch alle Blogs mit dem Namen: Kommentar Lümmel kommentieren und fertig ist das Konzept ;-)

    Naja so ungefähr, bin ja mal gespannt wer und ob das einer aufgreift, social blogging halt. :-)

  11. Mario, die Idee ist gut. Du sprichst da eine Idee an, die ich im Zusammenhang mit Helpsense und ähnlichen Gedanken auch schon hatte.

    Ich hatte ursprünglich mal spamsense als namen dafür vorgesehen, der ist aber schon belegt.

    Wenn Verbindungsgebrüll nicht schon vergeben wäre, es wäre keine schlechte Beschreibung für das, was da passiert ;-)

    Also, ich habe mir schon Gedanken zu so etwas gemacht. Wenn einer Spass hat kann er sich bei mir melden. Meine Idee umfasst aber noch einiges mehr, der obige Part wäre ein Teil des Ganzen.

  12. Gerald, ich glaube wir hatten da auch am Telefon schon mal drüber gesprochen, könnte man vielleicht wirklich mal ins Auge fassen das ganze, ich denke so ein Projekt zu pushen wäre wirklich alles andere als schwer wenn das Konzept stimmt, das ganze dürfte nur nicht zu groß in Arbeit ausarten, da dann wieder die Zeit fehlen würde, oder man gleicht das mit entsprechender Mannstärke aus.

    Mit http://blogspam-blog.de, welche ja schon relativ stark ist, hatte ich ja auch schon mal einen Ansatz in die Richtung geplant, allerdings aus Zeitgründen nicht ernsthaft weiterbetrieben, bzw. hatte ich auch nicht wirklich eine Idee wie man da entsprechende Umsätze generieren kann, Google fand die Idee dort Adsense Anzeigen zu schalten nicht gerade toll. :-(

Schreibe einen Kommentar