Copyright Feed Plugin

Soeben kam hier ein Trackback rein, welcher stumpf vom SpamKarma Filter weggefrühstückt wurde. Ob gerechtfertigt oder nicht, auch ohne Backlink halte ich das Thema und den Beitrag für so interessant, dass ich den Trackback wieder aus dem Filter ausgegraben habe.

Es gibt schon einige Copyright Plugins, aber das von Frank Bültge scheint mir das umfassendste von allen zu sein. Zudem verfügt es über die bislang einmalige Funktion eines digitalen Fingerabdrucks und durchsucht außerdem einige Suchmaschinen nach diesem Schlüssel. Für alle Opfer von Feed-Diebstahl eine praktische Sache.

Ich selber habe bislang eine simple, leicht abgewandelte Version von Angsuman’s Feed Copyrighter im Einsatz. Dieses Plugin ist aber nicht so komfortabel und umfangreich wie das vom Bueltge. Aber es beinhaltet eine nette Erweiterung, die manchmal ganz praktisch ist. Ich habe das Plugin um ein paar Zeichen erweitert und reiche jetzt im RSS-Feed neben dem Copyright-Text auch noch die IP-Adresse des Feed-Lesers mit durch.

Das ist sehr praktisch, wenn man einem Blogdieb auf die Finger schauen möchte, insbesondere wenn es darum geht herauszubekommen, über welche IP-Adresse(n) er sich den Feed zieht, um so den Zugriff für diese Adressen sperren zu können. Auf diese Art erspart man sich den Umweg über die leidige Logfile-Analyse und diverse Trial und Error Versuche. Hier mal die Kurzform einer möglichen Implementierung.

$ip_reader=$_SERVER[REMOTE_ADDR];
$copyright = 'Copyright bla bla '. $message . ' ('.$ip_reader.') ';

Schön wäre es, wenn Frank B. dieses Feature noch als Option in sein Plugin aufnehmen könnte. Einen Haken könnte die Sache mit der IP aber dennoch haben, es ist durchaus möglich, dass der eine oder andere Feed-Reader/Robot, welcher mit wechselnder IP auf die Inhalte zugreift, sich durch den dann ja inhaltlich verändernden Feed irritieren lässt und den Feed-Beitrag jedesmal wieder als neu markiert.

Noch eine generelle seotechnische Anmerkung zum Copyright Plugin. Da das Plugin neben dem Copyright-Text auch noch die Homepage des Blogs verlinkt, kann man damit den Feed-Räubern (und nicht nur denen) auch noch einen BackLink unterjubeln. Ob das aber immer gut ist, muss jeder selber entscheiden. Denn immerhin kann man auf diese Art und Weise auch ganz schnell in unerwünschte schlechte Nachbarschaft geraten :)

7 Gedanken zu “Copyright Feed Plugin

  1. Ich habe mich für eine andere Lösung entschieden: Der “normale” RSS-Feed ist gekürzt und somit für Contentdiebe nicht mehr zu gebrauchen. User, die gerne einen kompletten Feed für ihren Reader hätten, können ihre E-Mail-Adresse angeben und kriegen dann per E-Mail die Adresse eines für diese Adresse “personalisierten” Feeds. Läuft bis jetzt gut und ich habe endlich Ruhe.

  2. hallo und vielen Dank für die Anregung.
    Ich habe es nun implementiert, wobei es optional ist.
    Ebenso ist nun der Link nur noch von Editor abhängig, ich gebe keine Vorgabe mehr.
    LG Frank

Schreibe einen Kommentar