in ist out statt drin

Hilfe, habe ich doch glatt die süße Abmahnung gegen Matthias S. nicht mitbekommen. Doch Gott sei Dank hat mich dieser unqualifizierte Kommentar eines gewissen Martin auf den Fall aufmerksam gemacht. Der gute Martin spammt gerade an mehreren Stellen im Web herum und versucht Matthias einen reinzuwürgen. Unglaubliche Geschichte.

Darf man heute nicht mal mehr „.in ist drin“ in der Artikel-Überschrift benutzen, weil Wordpress daraus in der URL!!! „in-ist-drin.html“ macht? Und die vom RSS-Feed hinterlassenen Fußabdrücke werden einem als Einträge in Artikel-Verzeichnisse ausgelegt? Ist das schräg.

Kein Schwein sucht in Google nach der Phrase „in-ist-drin“ mit Bindestrichen – und nur da taucht der Artikel von Matthias Süß in den SERPs überhaupt weiter vorne auf. Wo liegt da der Schaden. Wenn er es darauf angelegt hätte gut zu ranken, dann doch Bitteschön mit der Kombi „in ist drin“. Über die andere Kombi kommen doch wohl kaum mehr als 3 Leute im Monat. Einer davon der Kläger, der zweite der Anwalt und der dritte könnte echt sein ;-)

21 Gedanken zu „in ist out statt drin“

  1. Und das es hier ums pure abmahnen geht, sieht man auch daran, dass die Marke „in ist drin“ von einer Singlebörse benutzt wird. Mathias sein Beitrag hat damit nun echt wenig zu tun.

    Antworten
  2. Den gleichen Bloedsinn hab ich auch als Kommentar erhalten. Allerdings zu einem x-beliebigen Artikel. Da weder Relevanz zum Artikel zu erkennen war habe ich mein Blog nicht als Platform dafuer hergegeben.

    Wie schon an anderer Stelle erwaehnt finde ich, dass es eine schoene Demonstration ist wie Kaputt doch Anwaelte sind. Im allgemeinen sollten Anwaelte fuer derartigen humbug Ihrer Lizenz entledigt werden. (sofern soetwas denn ueberhaupt moeglich ist) Es kann ja nicht angehen das jeder der sich Anwalt schimpft Mitbuerger terrorisiert.

    Antworten
  3. Pingback: Internet Blogs » Blog Archive » Abmahnsatire
  4. Müssen wir uns nun alle fürchten, eine Überschrift zu formulieren, weil irgendeine Firma sich einen Markennamen besorgt haben könnte

    Ernesto Schutz

    Antworten
  5. Leider ja!
    Hatte Anfang des Jahres Ärger weil ich auf einer Test-Funseite ( Gewölbe & Weinkeller ) eine Page hatte die wohnliche schicke Weinkeller zum Thema hatte. Betitelt hatte ich diese Art Raum so wie er auch oft in Foren bezeichnet wird mit einem Wort ähnlich Wein-elpmet (Bitte so kodiert lassen und nicht ausschreiben auch Anwälte können Google benutzen).

    Den Rest kann man sich weitgehend denken…

    Die Sache mit Matthias ist natürlich noch krasser! Bei mir war es einfach Unwissen, dass so ein banaler Begriff geschützt sein könnte er hingegen hat ja offensichtlich nicht mal Ansatzweise etwas geschrieben das mit dem Unternehmen zu tun hat.

    Sebastian Daniel

    Antworten
  6. …irgendwie macht sich in dem ganzen Abmahnwahn die Vermutung breit, dass der ein oder andere wohl heimlich trinkt ;)….normal ist das doch alles nicht mehr!

    Antworten
  7. Presseerklärung der Eden Single & Freizeit GmbH
    zu den laufenden DDoS-Angriffen auf „“www.in-ist-drin.de““

    IN-ist-DRIN eine der führenden Kontaktbörsen für Partnersuche wurde seit Dienstag durch mehrere Wellen mit sogenannten DDoS Atacken „Distributed-Denial-of-Service-Attacken“ unbekannten Ursprungs zeitweise lahm gelegt. Die Eden Single & Freizeit GmbH wird Strafanzeige stellen und setzt zeitgleich eine Belohnung von 10.000 Euro aus, für sachdienliche Hinweise die zur Ergreifung der Täter führen.

    IN-ist-DRIN.de (Eden Single & Freizeit GmbH) verfügt über Infrastrukturen und IT-Knowhow wie nur wenige andere in Deutschland – und doch kämpft die Online Singlebörse seit Dienstagmorgen einen mühseligen Kampf gegen eine mächtige Welle von Distributed-Denial-of-Service-Attacken. Immun ist gegen diese Form des Angriffes niemand.

    Bisher sind zwei Angriffe auf IN-ist-DRIN.de zu verzeichnen. Dabei wurden so viele Anfragen an den Server gerichtet, dass diese zu einem Totalausfall geführt haben.
    Der erste Angriff erfolgte gestern (Dienstag) Morgen und sorgte für eine Überlastung unserer Server. Der gleiche Angriff wurde nochmals Dienstagabend ausgelöst, und hält derzeit (Mittwoch) noch an. Zurzeit treibt der /die Angreifer ein Katz- und Mausspiel mit unseren Technikern. Kurze Zeit, nachdem IN-ist-DRIN.de eine Änderung vornahm um die Web-Seite wieder erreichbar zu machen, reagierte der Angreifer und passte seine Attacken an die neue Situation an.

    Unsere Techniker tun ihr Möglichstes die Server wieder ans Web zu bekommen, doch die Attacke scheint aktiv gesteuert zu werden. Der oder die Angreifer reagieren schnell und gezielt auf die ergriffenen Gegenmaßnahmen.

    Für Hinweise die zur Überführung und Ergreifung der Täter oder des Täters führen, lobt Eden Single & Freizeit GmbH eine Belohnung in Höhe von 10.000 Euro aus.

    Sachdienliche Hinweise bitte an:
    EDEN – Single & Freizeit GmbH
    Geschäftsführende Gesellschafter
    Stefan Hümmer, Ramona Förtsch, Hans – Jürgen Förtsch
    Heganger 5 – DE- 96103 Hallstadt
    Telefon: +49 (0)951 – 51958 -0 • Fax: +49 (0)951 – 51958 -19 •
    Email: info@in-ist-drin.de

    Antworten
  8. gähn: „Die Eden Single & Freizeit GmbH wird Strafanzeige stellen“
    eine meldung wäre es wen da steht „hat Strafanzeige gestellt“

    merkt hier eigentlich noch einer was?
    marketing gag 6 klasse hauptschule! (MEINUNG!!!)
    ich muß sagen das der C.K. gag da um klassen besser war. zumal sich dabei nur die bloger blamierten ;) (noch ne MEINUNG!!!)
    aus meiner sicht der dinge kann ich nur sagen, man merkt einfach wo profis am werk sind und wo nicht!

    Antworten
  9. lieber babilonisch daherredender michael, ich gehe nicht von einem marketing gag und manipulation aus, weil sonst matthias suess in der szene seine glaubwürdigkeit verspielt haette und obiges unternehmen im web seine reputation auf’s spiel setzen würde, etwas, was beide parteien sich einfach nicht erlauben können. du hingegen anscheinend schon, zumindest kann man bei einigen kommentaren sich des eindrucks nicht erwecken, dass es dir egal ist ;-)

    Antworten
  10. deutliche worte freundlich gesprochen.
    ich denke das ich in meinem leben genug verdient habe das mir so ziemlich alles volkommen egal sein kann.
    vieleicht nicht ganz so viel wie du, keine frage, aber genug um meinen anspüchen bis zu meinem lebensende gerecht zu werden.
    das nur zum thema reputation die mir tatsächlich, wie von dir gut beobachtet wurscht ist.
    nicht ganz wurscht ist es mir alerdings was du ganz persönlich von mir den denkst. immerhin, und ich vergesse nicht, gehörtest du zu meinen ersten förderern im netz dehnen ich dank schulde.
    das also kurz vor weg und ich achte sowohl dich wie deinen blog.
    das ist nicht der liebling der massen bin weiß ich und solltest du es wünschen werde ich bei dir auch nicht weiter blogen. keine frage und ohne beleidigt zu sein ;) !!!

    was mir aber aufstösst ist die tatsache das immer öfter dinge abgemahnt oder angeblich abgemahnt werden die schlicht blöd sind und in hundert jahren nicht vor gericht gehen werden.
    so doof kann einfach keiner sein!

    und da ich mich ja nun in der szene bewege weiß ich das dass motto lautet auffallen um jeden preis damit in blogs darüber berichtet werden kann.

    bis dahin halte ich das alles zu 100% legithim und auch für seriös.
    mache ich in vielen punkten ja auch nicht so anders. und ich denke das ich eine echte sau sein kann wen es um marketing und aufmerksamkeit geht.

    das problem was ich derzeit nur sehe, und da fängt es für mich an problematisch zu werden, ist das viele zwischen abmahnungen oder angeblichen abmahnungen und tatsächlichen gerichts verhandlungen und dem stand der rechtsprechung nicht unterscheiden können und durch diese neue mode ein volkommen falsches bild der justiz bzw. dem tatsächlichen recht entsteht.

    Meinung:
    in diesem land ist so zimlich alles kaput was kaput sein kann.
    moral und sozialkompetenz sind in vielen bereichen nur noch lehre begriffe. ein grossteil öffentlicher behören arbeiten und denken auf dem stand einer bananenrepublik. politik ist schon lange nur noch populismuß.
    die letzten die uns vor einem schäuble retten und bis zum heutiegen tag saubere arbeit in diesem land geleistet haben sind unsere obersten richter und unser justiz system das zumindest für mich noch frei von korruption und funktionsfähig zu sein scheint.

    das spielen mit angeblichen abmahnungen, ob es in diesem fall jetzt so ist oder nicht weiß ich natürlich nicht, ist auf jeden fall eine bloger mode geworden die dem ansehen eines funktionstüchtigen und gerechtem system schaden zufürt und einigen ohnehin leichtgläubigen und naiven leuten ein volkommen falsches weltbild vermittelt.

    die freiheit und die chancen, und das sage ich ganz allgemein, die in der verbreitung von nachrichten für jedermann steckt werden aus meiner sich von eine nicht unerheblichen reihe von leuten derzeit leichtvertig aufs spiel gesetz.

    was in deinem obiegen artikel beschrieben wird kann ich natürlich nicht zu 100% beurteilen und auch nur vermutungen aufstellen.
    für mich ist so etwas auf jeden fall entweder unglaubwürdig und für populistische zwecke gesteuert oder da arbeiten vollkommen realitätsfremde leute.

    bezeichnend oder auffallend finde ich es auf jeden fall das bei einer ganzen reihe von abmahnfällen über die berichtet wird nie über den ausgang vor gericht, sprich dem urteil berichtet wird.

    und auffallend halte ich es auch das in der pressemeldung steht “Die Eden Single & Freizeit GmbH wird Strafanzeige stellen”
    würde sie tatsächlich straffanzeige stellen so müsste die staatsanwaltschaft ermitteln und man wüsste das diese meldung mit hoher warscheinlichkeit der realität entspricht!
    ich bin auf jeden fall gespannt ob da noch eine meldung nachgeschoben wird.
    wenn ja, dann? ja um was wetten wir das diese meldung niemals kommt?
    da ich deffinitiv natürlich nicht wirklich was weiß sondern auch nur mit meinen eigenen augen mir ein bild zusammen reime, könnte so eine wette durchaus spannend sein.

    gruß
    michael

    Antworten
  11. Offensichtlich hat Herr Matthias Süß auch bei Ihnen vergessen zu erwähnen dass er bereits vor Monaten eine Unterlassungserklärung gegenüber den Klägern abgegeben hat.
    Warum hat er die wohl abgegeben wenn da doch nichts war, und er so gar nichts gemacht hat und die Abmahnung ja ungerechtfertigt war?
    Habe mal mit dem Betreiber der Singleseite gemailt,
    war für mich sehr aufschlussreich

    Antworten
  12. na, nur mal so ne mail geschrieben? nur mal so kommentiert? mehrere wochen nach der aktion? aus rein altruistischen motiven? da hat wohl noch jemand etwas vergessen zu erwähnen, oder?

    so langsam bin ich die ganze story leid. diese unselige abmahnung hat doch erst die ganze sache aus der versenkung geholt. kein mensch sucht diese seltsame Bindestrich-Phrase, damit wird auch niemandem was weggenommen. selbst wenn der angemahnte artikel an zweiter stelle direkt unter der „innigen“ Domain stünde, wer das Original sucht, landet auch dort. die andere seite nimmt also kein geschäft weg, der andere artikel hat ja herzlich wenig mit dem thema single börse zu tun.

    ich hätte mal gerne zahlen die mich überzeugen. wieviele besucher kommen denn mit dieser unaussprechlich Suchphrase auf den beiden seiten an? jetzt, wo alle mal aus neugier suchen, vielleicht schon ein paar leutchen. aber sonst, vor der aktion? frage: welcher sos seo blogleser würde auf die idee kommen, mit so einer kombi zu suchen?

    die suche nach dem markennamen bedarf so langsam reputation management. ich schlage vor, man läßt die abmahnung fallen, es wächst Gras über die Sache und alles wird gut.

    Antworten
  13. Guten Morgen an alle.
    Habe gerade den ganzen Beitrag hier durchgelesen.
    Wir wollten diesen Quatsch nie,
    warum das so hoch gekocht wurde stellt uns heute noch vor ein Rätsel.
    Ich persönlich bin sogar mitten in der Nacht von Bamberg nach Regensburg – Schwandorf zu Herrn Süß gefahren, habe mit Herrn M. Süß den Dialog gesucht und habe versucht die Sache noch gütlich zu regeln. In 99% aller Fälle kann man Streitigkeiten immer gütlich und außergerichtlich aus der Welt schaffen. Leider war dies nicht der Fall.
    Hier ist ja der Blog Betreiber noch so Fair und lässt es zu, dass auch wir uns mal zu Wort melden. In anderen Blog´s mussten wir für die Einstellung der Pressemitteilung bis zu 500,-€ pro Monat bezahlen, oder durfte erst gar keinen Kommentar schreiben.
    Zur Frage warum man seinen Markennamen schütz, ganz einfach, wenn man es nicht tut ist dieser bald nichts mehr Wert, oder wird ganz raffiniert missbraucht.
    Zu Ihrer Frage: „die andere seite nimmt also kein geschäft weg“
    Es sei denn, man baut dann auf dieser Seite schön viele Links zu Mitbewerbern ein.
    Zu Ihrer Frage: „wieviele besucher kommen denn mit dieser unaussprechlich Suchphrase“
    Weit über 50.000 Besucher pro Tag
    Zu Ihrer Aussage: „kein mensch sucht diese seltsame Bindestrich-Phrase, damit wird auch niemandem was weggenommen.“
    Gegenfrage:
    Wenn Sie Ihr Auto Jahrelang in der Garage stehen lassen, darf ich es dann stehlen,
    weil Sie es ja ah nicht nutzen?
    Zu Ihren Vorschlag: „ich schlage vor, man läßt die Abmahnung fallen, es wächst Gras über die Sache und alles wird gut“
    Genau um das vorzuschlagen, und den Dialog zu suchen bin ich nach Regensburg gefahren, leider war kein vernünftiger Dialog möglich.
    In der Zwischenzeit wurde fleißig weiter Öl ins Feuer geschüttet, haltlose Anzeigen gegen meine Person gestellt und so weiter. Das alles wegen einer Abmahnung, bei der die Abmahnente Firma von Beginn an ihre Anwaltskosten freiwillig selbst getragen hat,
    und der Abgemahnte als Wiedergutmachung lediglich eine kleine Spende an einen Gemeinnützigen Verein zahlen sollte. Sorry, aber versucht mal unter Firmennamen wie Bertelsma… oder ebay was zu tricksen, so dass Ihr möglichst weit oben gelistet werdet.
    Ist ja auch nur ein Name. Was dann passiert, könnt Ihr euch denken.
    Ich denke dass bei der ganzen Sache gekränkte Eitelkeit eine große Rolle spielt, und daher alles so unnatürlich hochgespielt wurde. Doch Wut und Ärger sind immer schlechte Ratgeber, und bringen nie das Ergebnis das man sich eigentlich wirklich wünscht.
    Bei Google verloren wir plötzlich unter allen für uns wichtigen Suchbegriffen unsere Position unter den Top5, überall tauchten seltsame Beiträge zu unseren Unternehmen auf.
    So ist es jetzt natürlich sehr schwierig die Wogen noch zu glätten.
    Man hätte auch ganz einfach zum Telefonhörer greifen,
    bei uns anrufen, und mit uns reden können. Dann hätte es diesen Streit nie gegeben.

    Mit herzlichen Grüßen
    H. – J. Förtsch

    Antworten

Schreibe einen Kommentar