WordPress 2.6 ist da

Heute bin ich wirklich schnell. Habe gerade gesehen, dass WordPress 2.6 im Release Archiv abgelegt wurde. Dann kann es sich sich ja nur noch um Sekunden bis Stunden handeln, bis die offizielle Verlautbarung auf den WordPress Seiten erfolgt. Für die Frühaufsteher – da ist der Download-Link:wordpress-2.6.zip.

wordpress-logo.pngTra ri tra ra – WordPress 2.6 ist da! Heiss ersehnt und eiskalt gefürchtet. Leider sind die früher angedachten schönen Features “Auto-Update für die WordPress-Installation” und “automatisches Installieren von Plugins” nicht mit an Bord der 2.6er Version gekommen,

Weiterhin beglücken händische Fummeleien für sicherheitsrelevante Verbesserungen wie das Auslagern von wp-content/wp-config oder die deaktivierte XML-RPC Schnittstelle nicht mein Blogger-Herz. Aber vielleicht schafft es ja die Unterstützung der Browser Extension Google Gears, welche für neue Geschwindigkeitszuwächse im WordPress Admin-Center sorgen soll, dass ich WordPress 2.6 doch noch lieben lerne.

Ob ich die Versionierung mag, da bin ich mir auch nicht sicher. Kam bislang auch so ganz gut zurecht und befürchte, dass die Datenbank dadurch nur unnötig aufgeblasen wird und ich und meine Leser das mit Geschwindigkeitseinbußen bezahlen werden. Die Plugin-Verwaltung sieht jetzt besser aus, und auch am Editor soll sich was getan haben.

Was mich natürlich stört – jetzt gehen die ganzen Update Orgien entlang der alten WordPress Blogs wieder los. Was mich hingegen hoffen läßt – beim übernächsten Update könnte vielleicht schon ein Knopfdruck genügen, um wieder Up to date zu sein. WordPress 2.6 ist da, ich warte aber schon auf 2.7 ;-)

Und bevor ihr installiert, immer brav Files und Datenbank sichern. Ihr wisst ja, Murphy wartet auf euch.

Update 5:50: Jetzt ist auch im WordPress Blog die Meldung raus: WordPress 2.6 (Tyner) ist da!

11 Gedanken zu „WordPress 2.6 ist da“

  1. hm ich weiß nicht so recht. ist alles ganz nett. bei der 2.5 muss man sich erst einmal an das neue adminpanel gewöhnen. ich werd wohl auf die autoupdate funktion warten.

    das wäre einfach komfortabler (sofern auch sicherheitstechnisch ausgefeilt) einen knopf zu drücken anstatt 3 schritte zu gehen.

    Antworten
  2. Pingback: …weil ich CiT bin! » Wordpress 2.6 released
  3. Hallo Gerald, du brauchst vielleicht gar nicht so lange warten um diese Update Orgien zu vollziehen. Ich hab ein Tutorial mit einem sehr hilfreichen Plugin geschrieben. Wer seine WordPressinstallation in 5 Minuten reibungslos upgraden möchte, der sollte sich dieses Tutorial mal anschauen:

    Viel Spaß und Erfolg beim Upgrade!

    Antworten
  4. Pingback: Wordpress 2.6 veröffentlicht | ErkenntnisWerk
  5. Benutze auf einem meiner 3 Blogs bereits die Version 2.6. Finde jetzt aber auch nichts, dass mit auf der Stelle positiv auffallen würde. Die Vorschau beim Themen-Wechsel finde ich sogar schlechter als bei der alten Version. Auch das mit dem Artikel schreiben und wiederherstellen nervt irgendwie.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar