Pagerank-Bereinigung – Basic Thinking von Google abgestraft

Wenige Tage nach dem dubiosen Halloween Update, wo jetzt viele SEOs vermuten, dass nach dem Fehlversuch bald doch noch eine echte Index-Bereinigung erfolgen wird, räumt jetzt Google auch ganz ordentlich beim PageRank-Balken auf. Ein echtes PR-Gewitter ist da übers Land gezogen, bei vielen Domains hat heute der Blitz eingeschlagen und ein paar PageRank-Pünktchen entführt.

Eines der prominentesten Opfer ist basicthinking.de. Nachdem die Blog-Indexseite von Basic Thinking vor einiger Zeit verwarnt wurde, ist diesmal die Domain Index-Seite beim PR abgestraft worden.

basicthinking.de 05.11.2008 5 => 3

basicthinking-pr-abfall.gif

Die PR-Historie der Sistrix-Toolbox zeigt das Geschehene. Während das Auf und Ab im Juli und September auf das normale Google PageRank-Update zurück zu führen ist, dürfte der heutige Absturz von 5 auf 3 ganz klar auf ein händisches Eingreifen von Googles Putztruppen hindeuten.

Was hat das für Konsequenzen? Eher keine, Robert wird’s verkraften. Im Prinzip könnten sich die Einnahmen aus Linkvermietung verringern, da PR eine mögliche Berechnungsgrundlage für den Preis sein kann. Auf das Ranking einer Seite wirken sich derartige PR-Abstrafungen aber in der Regel nicht aus. Genau das ist die Krux, die Bereinigung ist so etwas wie eine gelbe Karte und Google ist der Schiedsrichter. Der Seitenbetreiber hat Foul gespielt. Google spricht eine Verwarnung aus. Nur irgendwie scheint es mir, als hätte Google die rote Karte zu Hause liegen gelassen. Aber das kann sich auch noch ändern, Halloween II steht bestimmt schon in den Startlöchern ;-)

18 Gedanken zu „Pagerank-Bereinigung – Basic Thinking von Google abgestraft“

  1. Mmh, Gerald, da scheint es sich um die Startseite zu handeln. Der Robert hat aber seinen Blog in einem Verzeichnis, diese Seite sollte meiner Meinung nach interessanter sein, weil die wesentlich stärker verlinkt sein dürfte.

    Mal ganz abgesehen davon, dass der Robert denke ich einen feuchten Dreck auf seine Google Sichtbarkeit gibt. Der hat seine loyalen Stammleser und RSS Abonnenten, Fans auf Facebook, Twitter, etc. An sich ganz beneidenswert, nicht mehr abhängig zu sein von der großen bösen Tante, die so gar keine Ähnlichkeit mit Justizia haben möchte…

    Antworten
  2. ja, robert ist einer der wenigen unabhängigen im netz, der stemmt das auch ohne google und steht zu seinen taten. darum habe ich es ja überhaupt gewagt seine domain hier zu nennen. einige andere kandidaten die es heute erwischt hat, z.b. Pixelio, ein Berliner Studentenwerk, ne Schweriner Seite, ein Lexikon, ein offener Thesautus, eine PHP Resource oder die Mainpost hätten meinen Spott bestimmt weniger amüsant gefunden. Die ganze Opferliste findet man übrigens bei Johannes in der PR-Änderungsliste, ist aber nur für Toolbox-Nutzer offen einsehbar.

    Antworten
  3. Wie sehr hätte man den Einblick in die Liste bzw. in das Tool für eine Wochen-Demo^^.

    Ach der Robert, kann auch ohne grünen Balken aus, das wäre es schon eher schlimmer wenn er nichts mehr zum Spielen (ähm am PC meine ich, also Gamesundso .de) hätte.

    Mfg

    Antworten
  4. Pingback: BlogTopf.de
  5. Ich denke iwan kommen wir eh dahin das Google sein PR verkauft xD Dann haben nur noch große Firmen einen grünen Balken und der Rest erfreut sich über seine Stammuser und Twitter Kunden ;-)

    Antworten
  6. Gibt es eigentlich eine Erklärung dafür, warum der PR einiger Seiten abgestuft wurde? Bei Robert glaube ich auch, dass dem das absolut egal ist. Die Besucherzahlen seines Blogs werden darunter bestimmt nicht leiden, bei der riesigen Zahl Stammleser.

    Antworten
  7. Also das was den Robert angeht, das mag stimmen. Wobei ich zwar nicht so dermaßen viele Stammleser habe wie sein Blog, aber dennoch kann ich sagen das der PR keinerlei auswirkungen auf meine Leserschaft hat. ;)

    Antworten
  8. So viele Leser kommen “zum Glück” nicht durch Tante Guuugle zu mir, mehr von Yahoo. Aber davon mal abgesehen, komme mehr Leute über verlinkung auf meinen Blog als sonst wie. Google ist nicht wichtig für mich… :P

    Antworten
  9. Uns hat es diesmal, scheinbar erstmals, auch erwischt. Aber was solls? Das Ranking ist nach wie vor super. Pagerank ist eh egal. Von daher wundere ich mich sowieso über die Abwertung. Wir haben nämlich nach meinem Wissen keinen Kunden, der je seinen PR mit unserer Hilfe hätte pimpen wollen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar