Kurioser PageRank-Trick mit Hyves Subdomain

Das ist ja nun mal eine der schrägsten Geschichten seit langem im großen Buch der PageRank Überraschungen: Hyves: Domains auf PR Abstrafung prüfen erlaubt es SEOs momentan, zwischen gutem und bösem PageRank zu unterscheiden ;-)

Betroffen sind aber nur PageRank Abstrafungen, einen Hinweis auf sonstige Penalties gibt dieser Hyves-Trick leider nicht. Echt witzig, zwar konnte man oft auch am PageRank-Verlauf einer Domain ablesen, dass Google für die betreffende Domain eine Abstrafung ausgesprochen hatte, aber das hier ist natürlich noch einfacher und auch ohne Kenntnis der historischen Entwicklung zu gebrauchen. Hier mal der Stern als Beispiel-Objekt, die Grafik entstammt, wie könnte es anders sein, der Sistrix Toolbox.

Stern PR Verlauf

Der Absturz am 18.09 von PR7 auf PR4 dürfte die Google PR-Penalty anzeigen, der Anstieg auf PR5 im Rahmen das September PageRank Updates mag vieles bedeuten, möglicherweise wäre der Stern mittlerweile ohne Penalty auf PR8 hoch gewandert. Der Hyves-Test für den Stern – hyves.stern.de – liefert auf jeden Fall PR4 und dürfte insofern auf eine Abstrafung hindeuten. Nette Sache, nur wird das sicher nicht mehr lange so funktionieren, Google liest auch SEO-Blogs.

Was zum Schluss auf jeden Fall noch zu fragen wäre: Warum um Himmelswillen funktioniert diese Hyves-Subdomain Abfrage überhaupt, wer hat das verursacht, wer hat das entdeckt und wie geht es jetzt weiter?

21 Gedanken zu “Kurioser PageRank-Trick mit Hyves Subdomain”

  1. Das ist echt strange, aber scheint wirklich zu funktionieren. Habe Tests mit einigen Domains gemacht, die garantiert abgestraft sind, tatsächlich kam ein PR 4….

  2. Pingback: SISTRIX SEO-Blog
  3. Pingback: SISTRIX SEO-Blog
  4. Pingback: SEO Blog

Schreibe einen Kommentar