Google down Syndrom

Der Liebling der Massen, unsere heißgeliebte Suchmaschine Google, war mal gerade eine Stunde down. Beziehungsweise schwer erreichbar. Allerorten klemmte es beim Zugriff auf die diversen Google-Dienste. Ich persönlich glaube ja, dass es an den Leitungen der Telekomiker gelegen haben muss, heute ist mir mein Router gleich zweimal kurz hintereinander um die Ohren geflogen. Das ist selbst für meinen Router ziemlich untypisch. Aber schon hart so eine googlefreie Zeit. Man ist richtig hilflos. Zu sehr hat man sich an die schnellen Reaktionszeiten und die zugehörigen Dienste gewöhnt. Womit suchen? Was macht die Mail? Warum klemmt mein Video? Und das Ganze zieht echte Kreise bishin zu lahmenden Seiten wegen abgeklemmten Adsense-Boxen. Ein echtes Google Down-Syndrom sozusagen.

Update: Da es wohl auch in den USA große Probleme beim Zugriff auf Google gab, scheint die Telekom nichts mit der Sache zu tun gehabt zu haben. Schade eigentlich, auf die Telekom ist in diesen Dingen normalerweise immer verlass ;-)

10 Gedanken zu „Google down Syndrom“

  1. Ich hatte auch von jemanden die Info, dass Google richtig langsam sei – nichts mehr geht (er war bei der telekom).

    Bei mir lief google sehr rund und schnell – keine probleme.

    Antworten
  2. Es soll angeblich etwas mit Searchology zutun haben, laut Matt Cutt’s Blog.

    Mal sehen was G00gle wieder verschraubt hat :)

    Antworten
  3. Routenverfolgung zu google.de [72.14.221.104] über maximal 30 Abschnitte:

    1 5 ms 4 ms 4 ms Router.local [***.***.***.***]
    2 50 ms 49 ms 50 ms ***.0.118.108
    3 50 ms 48 ms 49 ms 87.186.244.242
    4 53 ms 53 ms 53 ms 194.25.6.58
    5 * * * Zeitüberschreitung der Anforderung.
    6 414 ms * * 209.85.255.172
    7 * * * Zeitüberschreitung der Anforderung.
    8 * 428 ms * 209.85.250.46
    9 * * 418 ms fg-in-f104.google.com [72.14.221.104]

    Ablaufverfolgung beendet.

    So in etwa sah das dann aus – von hier aus betrachtet. ;o)

    Antworten
  4. die überschrift ist ziemlich pietätlos. ich bin mir sicher, dass du, wenn du einen fall in der familie hättest, einen fliegenfurz wie diese google panne, nicht mit dieser krankheit vergleichen würdest. und hör auf gleich wieder rumzujammern, denk einfach mal drüber nach und versuchs beim nächsten mal anders zu machen!
    wenn dir nichts besseres dazu einfällt, als ein “ABER ICH….” dann solltest du mal einen kreativitätskurs belegen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar